loader-logo

Welcher Mathetyp sind Sie?

Sind Sie vorwiegend visuell, eher intuitiv, analytisch, auditiv, haptisch, sinnlich, kinetisch, motorisch, kommunizierend, oder abstrakt? Ehrgeizig, schüchtern oder pragmatisch ?

Es gibt so viele Typen. Wie können PädagogInnen all den Eigenschaften ihrer SchülerInnen gerecht werden? Wir kennen die klugen Faulen, oder die braven Fleißigen, die langsamen Tiefsinnigen oder die schnellen Fahrigen. Natürlich gibt es die Ausgewogenen und die Extremen. Aber das sind nur äußerliche Zuordnungen.
Was passiert wirklich in den Köpfen? Was kann man tun, um die Langsamen nicht bloß zu stellen, die Klugen nicht auszubremsen, die Zurückhaltenden nicht zu übersehen?

Wie ging es Ihnen damit in der Schulzeit und wie begeistern Sie ihr/e Kind/er für Mathe?

Ich frage Sie, weil mich Ihre Erfahrungen interessieren und biete diesen Blog als Gesprächsplattform für Eltern und PädagogInnen an, die sich ja Alle täglich mit dem Thema befassen.

Keine Zeit zu haben, ist das Hauptproblem, ich weiß, aber dennoch ist es einen Versuch wert!

Mein Engagement entstand durch die eigene mathematische Entdeckung und die daraus resultierenden Erlebnisse während der Hospitationen und Fortbildungen mit Quoai in unzähligen Kitas und Schulen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.